Informationen zum Übertrittsverfahren

Mittwoch, 25.03.2020

Für den Fall des Unterrichtsbeginns am 20.04.2020 gilt für das Übertrittsverfahren 2020:

1. Übertrittszeugnis

  • Ihr Kind erhält das Übertrittszeugnis am 11.05.2020.

  • Das Übertrittszeugnis enthält

             a) nur Ziffernnoten in den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU,

b) keine Ziffernnoten in allen übrigen Fächern,

c) keine Aussagen zur Lernentwicklung im jeweiligen Fach,

d) Aussagen zum Sozial-, Lern- und Arbeitsverhalten,

e) ein Beratungsangebot der Grundschule für den Bedarfsfall,

f) die Durchschnittsnote aus den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU,

g) eine Aussage, für welche Schulart das Kind geeignet ist.

2. Probearbeiten

  • In die Jahres­fortgangsnote gehen daher zunächst alle Noten ein, die Ihr Kind bis einschließlich 13.03.2020 erzielt hat.

  • Ihr Kind muss, wenn der Unterricht wieder aufgenommen wird, bis zum Übertrittszeug­nis keine weiteren verpflichtenden Probearbeiten mehr schreiben.

  • In den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU jeweils noch eine Probearbeit angeboten. Die Teilnahme daran ist freiwillig.

  • Sie entscheiden,

           a) in welchen Fächern Ihr Kind die Probearbeit mitschreibt,
           b) nach Bekanntgabe der Note, ob diese in die Übertrittsnote einfließt.

  • Der aktuelle Leistungsstand Ihres Kindes kann sich dadurch nicht verschlechtern, wohl aber verbessern.

3. Zeitlicher Rahmen

  • Woche 1 (20.04. – 24.04.):
    In Woche 1 wiederholen, üben und sichern die Kinder Inhalte in den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU. Die Probearbeiten für die Wochen 2 und 3 kündigt die Lehrkraft mindestens eine Woche vorher an. In einer Woche sollen nicht mehr als zwei Probear­beiten stattfinden.

  • Wochen 2 und 3 (27.04. – 30.04. bzw. 04.05. – 06.05.):
    Ihr Kind nimmt an einer, zwei oder drei Probearbeiten auf freiwilliger Basis teil. Sie entscheiden nach Herausgabe der Probe, ob die erzielte Note in die Gesamtnote einfließen soll. Inhalt der Probearbeit ist nur, was (ggf. auch vor der Einstellung des Schulbetriebs) unterrichtlich behandelt und ausreichend gesichert ist.

4. Anmeldetermin und Probeunterricht an weiterführenden Schulen

  • Kinder, die den für einen Übertritt erforderlichen Notendurchschnitt (Realschule: 2,66; Gymnasium: 2,33) nicht erreichen, können am Probeunterricht teilnehmen.

  • Die Anmeldung erfolgt im Zeitraum 18.05. – 22.05.2020.

  • Der Probeunterricht an den Realschulen und Gymnasien findet vom 26.05. – 28.05.2020 statt.

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.